Kloster Beuerberg
Kloster Beuerberg
mehr

Kloster Beuerberg

Heimat - die kommende Ausstellung im Kloster Beuerberg

Ausstellung des Diözesanmuseums Freising im Kloster Beuerberg

1. Mai bis 3. November 2019

Mit der neu erwachenden Beziehung zur Regionalität und der Frage nach der Identität scheint der Begriff der Heimat überall aufzutauchen und wird in unterschiedlichsten Zusammenhängen gebraucht. Aber was ist die Heimat eigentlich und was bedeutet sie? Wie prägt sie ihre Menschen und wie wird sie von ihren Bewohnern geformt? Diesen Fragen geht die kommende Ausstellung des Diözesanmuseums Freising im Kloster Beuerberg nach, die am 1. Mai 2019 eröffnet und in Kooperation mit dem Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e. V. entwickelt wird. Kaum eine andere Landschaft scheint geeigneter zu sein, um als Inbegriff einer schönen und traditionsreichen Heimat zu dienen, als das Bayerische Oberland. So wird die Ausstellung am idealen Ort präsentiert und anhand zahlreicher Exponate werden die erstaunlich vielfältigen Facetten der Heimat thematisiert.

Auch diesmal ergänzt ein neu aufgelegtes, vielfältiges Kultur- und Begleitprogramm die Ausstellung. Das Klosteratelier bietet für jede Altersstufe verschiedene Führungen, kreative Workshops und mitreißende Aktionen rund ums Thema. In der Backstube werden heimatliche Leckereien zubereitet. Apotheke und Klostergarten laden zu Erkundungstouren ein. Und natürlich dürfen auch die Verlockungen der Klosterküche nicht zu kurz kommen. Das altehrwürdige Refektorium, die Veranda im beschaulichen Kreuzhof und der blühende Klostergarten laden zum Verweilen und Genießen ein. Und nicht zuletzt bringen auch nächstes Jahr die Beuerberger Klosterklänge die altehrwürdigen Klostermauern wieder zum Klingen.

Mehr Informationen unter:

Diözesanmuseum Freising
Residenzstraße 1
80333 München
Tel: 089/213742-40
mail: info@dimu-freising.de

Unser Kloster im Allgemeinen:

Mit einer in großen Teilen veränderten Ausstellungskonzeption öffnet die vom Diözesanmuseum Freising vorbereitete Sonderausstellung in Kloster Beuerberg wieder ihre Pforten. Anlass dieser Neuauflage ist das 350jährige Jubiläum der Gründung des Münchner Salesianerinnenklosters im Jahr 1667. Im Mittelpunkt stehen einzelne Frauen, die prägend waren für die Ordensgeschichte.
Deren Lebenswege und die dazu gezeigten Objekte erzählen uns viel über das Leben von Frauen in der traditionellen Gesellschaft sowie über die verborgene Welt des Klosters und den damit verbundenen Sehnsüchten und Ho›ffnungen. Dabei begegnet man Frauen aus über drei Jahrhunderten und allen gesellschaftlichen Schichten, die eine große gemeinsame Vision
nach einem sinnerfüllten Leben in Gemeinschaft verbindet. Inspiriert vom Ort und vom Thema Kloster zeigen zwei zeitgenössische Künstlerinnen, die Fotokünstlerin Herlinde Koelbl und die koreanische Keramikkünstlerin Young-Jae Lee, im Gartenpavillon ihre Arbeiten.
Refektorium und Klostergarten sind in bewährter Weise bewirtschaftet und können auch für größere Gruppen nach Voranmeldung gebucht werden.
Ein umfangreiches, konzeptionell abgestimmtes Rahmenprogramm bietet wiederum für Erwachsene, Kinder und Familien ein reichhaltiges Workshop-Angebot. Regelmäßig finden ö›ffentliche Führungen durch das Kloster sowie Themenführungen statt.

Veranstaltungsort und Eintritt
Kloster Beuerberg, Königsdorfer Straße 7, 82547 Eurasburg
Erwachsene 6,- Euro, Kinder u. Jugendliche bis 18 Jahre frei

֖ffnungszeiten
Mittwoch bis Sonntag & an Feiertagen von 10.00 – 18.00 Uhr
Schulklassen nach Anmeldung Mittwoch bis Freitag ab 8.30 Uhr

Führungen für Gruppen
Können unter 08161-48 79 0 oder unter info@dimu-freising.de
gebucht werden