Titelbild
HK (Heilklimaweg) 43: Zur schönen Aussicht Pessenbach-Kohlleite
mehr

HK (Heilklimaweg) 43: Zur schönen Aussicht Pessenbach-Kohlleite

Heilklimawandern, Wandern/Berge | Schwierigkeit: leicht

Eine abwechslungsreiche Runde mit traumhaften Ausblicken.

Tourdaten

  • Ausgangspunkt: Tourist Info/ Bahnhof in Kochel am See, Bahnhofstr. 23, 82431 Kochel am See
  • Endpunkt: Bahnhof Kochel a. See
  • Schwierigkeit:leicht
  • Strecke:7.797179712 km
  • Dauer:2:30 h
  • Aufstieg:180 hm
  • Abstieg:180 hm

Beste Jahreszeit

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Anforderungen aufgrund des Weges: mittel
Rundweg mittlerer Länge (8,0 km) mit Anstiegen von insgesamt etwa 180 Höhenmetern, dabei nur wenige Wegabschnitte mit mäßiger und starker Steigung.
Durchschnittlicher Energieverbrauch bei 75 kg Körpergewicht: ca. 460 kcal.
Anforderungen aufgrund des Klimas: mittel
Zunächst abgemilderte Klimareize am Orts- und Waldrand sowie im Schutz des Waldes. Auf dem Rückweg Reizintensivierung bei sonnigem und Wind exponiertem Wegverlauf.
Im Sommer auf den unten gelegenen Wegabschnitten gelegentlich Wärmebelastung, im Winter über den Freiflächen vermehrt Kältereiz.

HK 43: Zur schönen Aussicht Pessenbach-Kohlleite, © Tölzer Land Tourismus
HK 43: Zur schönen Aussicht Pessenbach-Kohlleite, © Tölzer Land Tourismus

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof führt der Weg durch die Ortsmitte, vorbei am Rathaus in Richtung "Kohlleite". Dabei überqueren wir den Kalmbach und folgen der Forststraße steil bergauf.  Der Beschilderung zum Aussichtspunkt auf der "Kohlleite" gehen wir nach links über die Wiese, dort schuf Franz Marc sein bekanntes Bild "Zwei Frauen am Berg", das im Kocheler "Franz-Marc-Museum" zu bewundern ist. Jetzt führt der Weg entlang blühender Bergwiesen. Beim Hinweisschild "Zum Marterl" könnten wir einen kleinen Umweg (steiler Anstieg!) machen, der wieder auf den HK 43 zurückkommt. Weiter geht es durch den im Sommer angenehm schattigen Bergwald. Bevor es nun links hinunter zum Ortsteil Pessenbach geht, ist das Kloster Benediktbeuern und vielleicht sogar der Starnberger See im Nordwesten zu sehen. Nach dem Überqueren der Bundesstraße genießen wir auf dem weiteren Weg den Blick über das Kochelseemoor, den Kochelsee und in die Berge mit Herzogstand und Heimgarten. Wir überqueren die Bahnlinie hinter Ort und gehen entlang der Gleise zum Ausgangspunkt zurück.

Anfahrt, Parken, ÖPNV

Anfahrt

Autobahn A95 München - Garmisch-Partenkirchen, Ausfahrt Nr. 10 Murnau/ Kochel. Von dort sind es noch 9 km nach Kochel am See.

Parken

Tourist Info/ Bahnhof in Kochel am See, Bahnhofstr. 23, 82431 Kochel am See

Öffentliche Verkehrsmittel

Züge der Deutschen Bahn verkehren stündlich ab München nach Kochel am See. RVO-Busanbindung von Bad Tölz, Garmisch-Partenkirchen und Murnau.